Leidenschaft, Erleichterung und Glück – Asexualität feiern [4/4]

Zu erkennen, dass man asexuell ist, ist eine unglaublich befreiende und erfüllende Erkenntnis. Nachdem ich für mich herausgefunden habe, dass ich asexuell bin, habe ich mich tagelang wie auf Wolken schwebend gefühlt. Auch jetzt – nachdem ich dieses Label schon länger trage – erfüllt es … WeiterlesenLeidenschaft, Erleichterung und Glück – Asexualität feiern [4/4]

Asexuelle Menschen, Coming Out und Zukunftsangst [3/4]

Wenn es darum geht Asexualität zu verstehen, waren die letzten beiden Artikel (1 & 2) im Grunde der „Einsteigerkurs“. In diesem Artikel möchte ich mich mit den häufigsten (negativen) Reaktionen auf ein Coming Out beschäftigen. Zur Erinnerung: Die Wahrnehmung von Asexualität ist sehr subjektiv und … WeiterlesenAsexuelle Menschen, Coming Out und Zukunftsangst [3/4]

Das asexuelle Spektrum verstehen – Asexuelle Figuren schreiben [2/4]

Im letzten Artikel habe ich von meiner eigenen Erfahrung mit Asexualität berichtet und wie ich letztendlich bei dem label asexuell für mich angekommen bin. Aber wie kannst du Asexualität in deinen Geschichten darstellen? Wie sieht das asexuelle Spektrum überhaupt aus? Was sind spezifische asexuelle Erfahrungen … WeiterlesenDas asexuelle Spektrum verstehen – Asexuelle Figuren schreiben [2/4]

Der lange Weg zur Asexualität – Coming Out [1/4]

In Sachen LGBTQ+ Repräsentation muss sich in Film, Fernsehen und Büchern besonders im Deutschen Raum noch Einiges tun. Besonders eine sexuelle Orientierung wird – sogar innerhalb der LGBTQ+-Community – oft übersehen. Deswegen möchte ich über Asexualität reden, in der Hoffnung dass es dir hilft, sie … WeiterlesenDer lange Weg zur Asexualität – Coming Out [1/4]

Das Dramadreieck und warum Dreiergruppen in Geschichten so gut funktionieren

Warum bestehen so viele Gruppen von Protagonisten auf drei Figuren? Harry, Hermine und Ron aus Harry Potter oder Aang, Sokka und Katara aus Avatar: The Last Airbender (zumindest in der ersten Staffel) oder die drei Fragezeichen. Ich bin mir sicher, dass dir noch weitere Dreiergruppen … WeiterlesenDas Dramadreieck und warum Dreiergruppen in Geschichten so gut funktionieren

6 Fragen zu einem unvergesslichen Antagonisten

Ich weiß, dass ich nicht alleine bin, wenn ich sage, dass die Antagonisten oft das Beste an Geschichten sind. Antagonisten sind meist vielschichtig, abwechslungsreich und auch nicht an irgendwelche moralischen Regeln gebunden. Damit haben sie die Freiheit sich in viele Richtungen zu entwickeln und verändern … Weiterlesen6 Fragen zu einem unvergesslichen Antagonisten

Aufwachen – Wie du den Anfang deiner Szenen verbessern kannst

Das Aufwachen ist ein wichtiger Bestandteil des Tages im Leben jedes Menschen. Wie man aufwacht, ob man ein Morgenmensch ist, ob man Kaffee braucht oder nicht, kann außerdem viel über die allgemeine Persönlichkeit sagen. Trotzdem finde ich, dass das Aufwachen kein guter Punkt ist, um … WeiterlesenAufwachen – Wie du den Anfang deiner Szenen verbessern kannst

Wie schreibst du einen „natürlichen“ Konflikt?

In den meisten, wenn nicht sogar allen, Geschichten kommt es früher oder später zu einem verbalen Konflikt zwischen den Figuren, einer Konfrontation. Doch Dialoge sind an sich schon eine schwierige Angelegenheit und wenn dann auch noch so viel Emotion, Frust und Wut aufeinandertreffen, wird es … WeiterlesenWie schreibst du einen „natürlichen“ Konflikt?