„The Programme“ von Herbert Eisner – eine freie Nacherzählung

Diesen Sommer (2017) war ich im Urlaub in Holland. Dort haben wir auch einem einen Abstecher nach Antwerpen (nicht-Holland) gemacht, um uns dort die Stadt anzusehen. Nur durch einen Zufall (ich habe ein paar Bücher im Schaufenster gesehen) bin ich in den ältesten Buchladen der Stadt gestolpert. Ich war die einzige Kundin und der Besitzer […]

Das erste Mal … mit einem Dämon?

Es gibt für alles ein erstes Mal. Vor allem wenn es sich um übernatürliche Begegnungen handelt. Da können alle möglichen Dinge passieren. (Nächste Woche geht es hoffentlich mit einer neuen Kurzgeschichte los. Freut euch auf zeitreisende Bankräuber.) Viel Spaß beim Lesen.   Kontrollverlust Mit einem Keuchen fuhr ich aus dem Schlaf. Was war passiert? Da […]

Ich brauche mehr Informationen – ein Sonett

Sonette. Ich kenne sie noch aus der Schule von Shakespeare. Haben sich immer wirklich schön angehört, aber waren richtig schwierig zu analysieren. Das will ich heute ändern, indem ich genau das schreibe, was ich meine. Nur eben in Sonettform. Was ist ein Sonett? Ein Sonett besteht aus 14 Zeilen mit zwei Quartetten (vier Zeilen) und […]

Zwei Namen – ein Limerick

Willkommen! Bei der inoffiziellen Reihe „Sina ruiniert bekannte Gedichtsformen!“, heute: der Limerick. Der Limerick ist ein scherzhaftes Gedicht, passt also super in diese Reihe. Wie sieht ein Limerick aus? Er besteht aus fünf Zeilen in dem Reimschema (aabba). Außerdem folgt es einem bestimmten Rhythmus. Weil ich aber mein gesamtes Schulwissen an Jambus und so weiter […]

Milchschaumschläger – Geschmacklos oder harmloser Humor?

Eine Rezension (?) Ufff. Dieses Buch hat einen neuen Rekord gebrochen. Auf Seite 12 wollte ich aufhören. Da habe ich mir gesagt „Komm, Sina, les noch bis Seite 50. Vielleicht wird es bis dahin besser.“ … und auf Seite 34 habe ich dann vollkommen aufgegeben. Also, Rekord: Am frühsten abgebrochen. Deswegen ist das hier auch […]

Die Tür – ein Elfchen

Ich habe beschlossen eine ganze Reihe von Gedichtformen zu ruinieren (hier schon Haikus), indem ich mich nur an ihre inneren Regeln halte, aber den Sinn dahinter völlig ignoriere. Außerdem versuche ich einigen Personen in meinem Leben (etwas verspätete) Nachrichten zu schicken und so etwas ist immer netter in Gedichtform 🙂 Aber zuerst lernen wir etwas. […]