Minotaurus – Die richtigen Waffen

Kehren wir nach den Engeln von letzter Woche wieder zurück zu der traditionellen griechischen Mythologie. Die, neben dem Zentauren, wohl bekannteste Fantasykreatur aus den alten Sagen ist der

Ein Minotaurus in Zahlen
.Kraft..♦ ♦ ♦ ♦ ♦ ….
.Geschwindigkeit.♦ ♦ ♦ ♦
.Größe..♦ ♦ ♦ ♦
.Intelligenz..♦ ♦

Minotaurus.

Traditionelle Darstellung

Der Minotaurus ist ein Wesen, halb Stier halb Mensch, das meist in Ruinen, Verliesen oder ganz traditionell in Labyrinthen zu finden ist. Dabei werden sie, wie Orks, fast ausschließlich als Böse dargestellt. Sie  streifen meist alleine durch ihr „Revier“ und gelten als Recht primitiv.
Sie sind größer als Menschen, mit gebogenen Hörnern und massiven Hufen, und wiegen in etwa so viel wie ein Stier (über eine Tonne). Ähnlich wie Stiere sind sie schneller als Menschen, aber nicht allzu helle.

Ihre traditionellen Waffen sind Äxte (manchmal Hämmer) oder sie werden waffenlos dargestellt.

Nahkampf

Anders als bei den anderen Fantasykreaturen, die wir bisher untersucht haben, haben Minotauren keinen Sinn von Gemeinschaft. Deshalb ist es für den Nahkampf nicht sinnvoll, sie sich in einer Schlacht vorzustellen. Stattdessen gehen wir von ihrer natürlichen Umgebung aus: enge Gänge, vielleicht unterirdisch und alleine gegen eine Gruppe von Menschen.

Otmin aus die Chroniken von Narnia mit der minotauren-typischen Axt. © Buena Vista Home Entertainment (BVHM) (2006)

Mit diesen Voraussetzungen fallen Stangenwaffen und jede „lange“ Waffe raus, denn man würde sie in den beengten Gängen einer Höhle oder eines Labyrinthes nicht (gut) benutzen können.
Stattdessen, so wenig ich sie mag, sind Hämmer und Äxte aufgrund ihrer vergleichsweie kürzeren Reichweite eine angemessene Wahl. Da sie aber rein offensive Waffen sind, sollten sie mit einem Schild kombiniert werden (dazu später mehr). Wenn wir noch die Intelligenz der Minotauren und ihre einzelgängerische Lebensweise in Betracht ziehen, dann ist es unwahrscheinlich, dass sie irgendwelche Waffen selbst schmieden. Es ist wahrscheinlicher, dass sie die Waffen von den Menschen aufheben und benutzen, die sie bereits getötet haben.

Natürlich bleibt die Frage, ob und wie sie ihre Hörner einsetzen würden. Das Problem bei einem Angriff mit den Hörnern ist, dass der Minotaurus seinen Kopf auf dem Silbertablett präsentiert. Natürlich müsste es ein Mensch erst einmal schaffen rechtzeitig aus dem Weg zu springen (was in einem engen Gang schwieriger ist als auf offenem Feld), aber wenn ein Angriff mit den Hörnern daneben geht, kann sich der Minotaurus für einige Momente nicht verteidigen un der Mensch könnte zuschlagen, wie es ihm beliebt.
Außerdem könnte es passieren, dass sie mit ihren Hörnern irgendwo stecken bleiben und das ist ein Todesurteil, ob nun ein Gegner in der Nähe ist oder nicht.

Fernkampf

Unterirdisch und beengt ist ein Fernkampf kaum möglich. Aufgrund ihrer Kraft würde sich zwar der Bogen anbieten, aber ich bezweifle, dass Minotauren sie finden oder besonders gut einsetzen könnten. (Man denke hier vor allem an die mögliche Distanz, die man in Labyrinthen maximal haben kann.) Auf dem offenen Schlachtfeld wäre das etwas Anderes.
Auch eine Armbrust, bei der man sich nicht mit einem möglichen Parabelflug der Geschosse herumplagen muss, wäre für einen Minotauren nicht nützlich, weil es keinen Nachschub für Bolzen gäbe und es zu kompliziert wäre, sie selbst herzustellen.

Komplett ohne Rüstung und ohne Waffen ist der Minotaurus in Percy Jackson aufgetreten. © 20th Century Fox (2010)

Tatsächlich glaube ich nicht, dass ein Minotaurus sich überhaupt für einen Fernkampf interessieren würde. Die natürliche Reaktion von Stieren scheint es zu sein, seinen Gegner mit den Hörnern zu rammen und dann niederzutrampeln und ich kann mir gut vorstellen, dass Minotauren einen ähnlichen Instinkt haben.

Also: keine Fernkampfwaffen.

Rüstung

Wenn wir davon ausgehen, dass Minotauren nicht schlau genug sind, sich eigene Waffen herzustellen, werden sie auch keine Rüstung herstellen können. Und anders als die Waffen, die sie von ihren Opfern einsammeln können, ist ein Minotaurus von zu anderer Form, um menschliche Rüstung zu tragen.

Aber (und hier kommt die ultimative Taktik) Schilde sind einfach herzustellen und Minotauren wollen einen großen Schild, einen Turmschild. Denkt an die beschusshemmenden Schilde der Polizei: groß, rechteckig und von Kopf bis Fuß. Und mit der Intelligenz der Minotauren lässt sich so etwas leicht herstellen. Man klaut einfach irgendwo eine massive Tür.
Stellt es euch vor: Eine Gruppe Menschen kommt in einen Gang, es ist eng und dann hören sie ein Schnauben. Sie drehen sich um. Ein Minotaurus stürmt auf sie zu, vor sich eine Tür, die den ganzen Gang ausfüllt. Die Menschen können nicht angreifen oder den Minotauruas aufhalten (zu viel Masse), sie können nur wegrennen. Aber auch das geht nicht, denn der Minotaurus ist schneller. Und alle sind Matsch.

Diese Taktik würde wunderbar in die Natur des Minotauren spielen, einfach alles niederzurennen, was sich ihm in den Weg stellt und er wäre fast unangreifbar.

Meine Vision für Minotauren:

Zeichnung von Leander Aurel Taubner (zu finden auf lat-design.de und leandersfeinelinie.com)

 


Was meinst du, sind die besten Waffen für Minotauren? Habe ich irgendetwas übersehen oder ganz falsch interpretiert? Oder hast du noch eine viel bessere Idee? Ich würde mich über eine rege Diskussion freuen! 🙂

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.