Probiert Tofu

Hier haben wir ein herzlich sinnloses und nur lose reimendes Gedicht über das Vegetarier/Veganer-Dasein. Die dritte Strophe ist mir zuerst eingefallen und dann habe ich den Rest darumherum gebaut. Man muss je nicht immer am Anfang anfangen. 😉

Viel Spaß beim Lesen.

 

Probiert Tofu

Manchmal sehe ich im Traum
einen großen Apfelbaum
und ich frage mich, was wäre,
wenn uns’re ganze Biosphäre
verzichten würd‘ auf Fleisch und Fisch,
es nur noch gäb‘ Gemüse, frisch.

Statt Tiere in den Mastanstalten
würden wir Gärten unterhalten.
Oh die Freude, wenn wir sähen,
in dem Kühlschrank kleine Zehen.
Und es wäre nicht gestört,
weil es zum Knoblauch gehört.

Doch schon kann ich Proteste sehen:
Ist das nicht etwas extrem?
Für das Essen nichts zu schlachten
und Omas Kochbuch zu missachten?
Oh, das Fleisch will ich nicht missen!
Ich lebe gern im Ungewissen!“

Ich habe auch mal so gedacht
und dann den ersten Schritt gemacht.
Mein Mitgefühl begann zu keimen,
und jetzt will ich nicht mehr reimen.

Probiert Tofu!
Das ist gar nicht so schlimm.

One Reply to “Probiert Tofu”

  1. Yes and Amen, Sister ; )
    Wobei ich muss ja schon zugeben, die ersten Versuche mit Tofu sind bei mir kläglich gescheitert… aber Zehen esse ich auch gerne. : P

Schreibe einen Kommentar