Der Buchmagie TAG

Der Buchmagie Tag wurde von Babsi (vom thebluesirenblog) erstellt und direkt nachdem ich ihn gesehen habe, musste ich mich hinsetzen und die Fragen beantworten.
Lasst uns beginnen!

(Ich habe die Reihenfolge der Fragen etwas geändert.)

    1. Was ist dein Hogwarts-Haus?
      Diese Frage hat bei mir einen halben Nervenzusammenbruch heraufbeschworen. Denn ich habe mich auf Pottermore „bewerten lassen“ uuuuuuuuuuund … ich bin ein Hufflepuff. Angeblich. Und dazu sage ich: NEIN! Also bestimme ich jetzt selber: ich bin ein Ravenclaw. 🙂
      (Pottermore hat mich dann noch weiter enttäuscht, nachdem ich dann als niedergeschlagener Hufflepuff den Patronus-Test gemacht habe … und ich bin eIN IGEL?!?!?!!!!! Wer hat sich den Mist ausgedacht? *beledigt*)
    2. Wer ist deine liebste Hexe/Magierin aus einem Buch und warum?
      Das muss entweder Hermine oder Professor McGonagall aus Harry Potter sein. Beide zeichnen sich aus durch hervorragende Kenntnis der Magie. Und beide sind absolute BAMFs (Badass Motherf*ckers).
    3. Dein liebster Magier aus einem Buch und warum?
      Ich mag Kvothe aus Der Name des Windes von Patrick Rothfuss. Er ist etwas anderes, weil er seine Magie in der Gegenwart komplett verloren hat und nur in seinen Geschichten von der wahren Macht, die er einmal besessen hat, erzählt.
    4. Wer ist dein liebster BÖSER Magier (oder Magierin) aus einem Buch?
      Diese Frage ist echt schwierig zu beantworten und leider sind (zumindest in den Büchern, die ich bisher gelesen habe) die bösen Magier so abgrundtief böse, dass man sie nicht gern haben kann. Also nehme ich mir die Freiheit und nehme den Hauptcharakter der Manga und Anime-Reihe Hellsing.
      Alucard, der mächtigsten Vampir der Welt. Quasi unsterblich, unglaublich grausam, ohne Moral und pervers episch im Kampf.
    5. Liest du lieber von guten oder von bösen Magiern (oder Magierinnen)?
      Von bösen Magiern! Mit großem Abstand! Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass böse Magier jeden Teil ihrer Magie ausnutzen und gute sich immer wegen ihrer moralischen Grundsätze zurückhalten müssen. (Bestes Beispiel ist Alucard aus Hellsing) Und ich will nunmal sehen, wozu die Magie in den jeweiligen Büchern fähig ist.
    6. Welcher Charakter hat dir einen Liebestrank eingeflößt und dein Herz erobert?
      Wyl aus Die dunkle Gabe von Fiona McIntosh. Der loyalste, ehrenhafteste und entschlossenste Charakter, von dem ich je gelesen habe.
    7. Zaubersprüche, Zauberstab oder innere Kraft? – Was für eine Magieform findest du am besten?
      Magie mit Zauberstab fand ich schon immer ein bisschen … öde. Ich könnte noch nicht einmal sagen warum, aber das ist für mich einfach keine richtige Magie. Wenn es nun aber um eine innere Kraft oder Zaubersprüche geht, bin ich offen für alles. Am besten wäre wohl eine Mischung aus beidem (innere Kraft für schwache Magie und Zaubersprüche für starke oder etwas in der Art).
    8. Welche Magiedisziplin würdest du gerne beherrschen und was würdest du damit anstellen?
       Jede und alles. Kein Scherz. Da gibt es noch nicht mal eine Top 10 oder Top 20. Ich wäre mit jeder einzelnen zufrieden.
    9. Heilung, Kampfmagie oder Beschwörung? Womit würdest du/dein Charakter die Gruppe bei einem Abenteuer unterstützen und warum?
      Beschwörung. Das habe ich bisher viel zu wenig in Büchern gelesen und ich glaube, damit kann man echt kreativ werden.
    10. Wen wünschst du dir als deinen Zauberlehrer (oder Zauberlehrerin)?
      Einen von den Seven Deadly Sins. Am liebsten Meliodas, Ban oder King. Das wäre ein unglaublicher Spaß!
    11. Hand auf’s Herz! Glaubst du, dass es Magie wirklich gibt? Und wenn ja, in welcher Form?
      Nein, ich glaube nicht, dass es Magie wirklich gibt. Obwohl ich immer scherzhaft behaupte, dass jeder magische Fähigkeiten hat, die allerdings nicht wirklich hilfreich sind. (Zum Beispiel die Fähigkeit immer guten Kaffee zu kochen egal mit welcher Maschine. Oder die Fähigkeit Liedtexte schnell auswendig zu lernen.)
    12. Was ist dein liebstes Fabelwesen?
      Nur eins kann ich mir nicht aussuchen!!! Hier sind meine Top 5 in keiner bestimmten Reihenfolge: Irrlichter, Sirenen, Kelpie, Wendigo und Banshee.
    13. Was wäre dein Vertrauter bzw. dein Begleitwesen?
      Ein Irrlicht, wenn man das zähmen könnte. Ansonsten ein Falke oder ein ähnliches geflügeltes Wesen.
    14. Deine liebsten 3 magischen Bücher?
      Der Name des Windes von Patrick Rothfuss

      Tintenherz von Cornelia Funke (das zählt doch bestimmt als magisch, oder?)
      Die dunkle Gabe von Fiona McIntosh
    15. Welches Kinderbuch hat deine Vorliebe für magische Dinge beflügelt?
      Das wird wohl Harry Potter und der Stein der Weisen gewesen sein … obwohl ich mich als nicht-Fan der Harry Potter-Reihe outen muss. Ab dem fünften Buch (und dem vierten Film) hat mich die Geschichte leider nicht mehr gefesselt.
    16. Welche Bücher mit Magie/Zaubern würdest du gerne noch lesen?
      Das zweite und das dritte Buch von Der Name des Windes. Und den dritten Teil der Feuerbund Trilogie von Fiona McIntosh.
    17. Wenn du dich in eine Buchwelt zaubern könntest, welche würdest du besuchen wollen?
      Das hängt von einer Sache ab: zaubere ich mich in die Buchwelt, wie ich bin (nicht-magisch) oder bekomme ich irgendwelche Fähigkeiten (zum Buch passend)?
      Falls ersteres: Ich nehme irgendein Kinderbuch ohne wirklichen Konflikt. Ich bin nicht bereit durch Monster oder Zauber irgendeiner Art zu sterben. 😀
      Falls letzteres: Die Welt von Bartimäus (von Jonathan Stroud) vielleicht. Die ist unserer Welt ähnlich genug, als dass ich mich zurechtfinden würde und es gibt Dämonen, die ich beschwören könnte.
    18. Welches Magie-Klischee in Büchern findest du schaurig-schrecklich?
      Spitzhüte, lange Bärte, Umhänge und Zauberstäbe. Man kann es damit so schnell übertreiben und dann kann ich die Zauberer nicht mehr ernst nehmen.
    19. Zeige uns ein magisches Buch, dass leider keine Funken bei dir sprühen ließ!
      Ich hoffe, hierfür werde ich nicht gesteinigt: Der Hobbit und die Herr der Ringe-Trilogie. Die Geschichte ist toll, aber mit dem Schreibstil konnte ich mich nicht anfreunden, obwohl ich es mindestens fünf Mal versucht habe.
    20. Welches Buch hat tolle Ideen für moderne/einzigartige Magie?
      Ich bin ja ein großer Fan der Zauberer der unsichtbaren Universität aus der Scheibenwelt von Terry Pratchett. Die scheinen selbst nie zu wissen, was sie gerade veranstalten und das finde ich sehr erfrischend. 😀
    21. Welche zauberhafte Buchreihe, sollte jeder gelesen haben?
      Die Feuerbund Trilogie von Fiona McIntosh … leider gibt es die nicht mehr zu kaufen, also ist dieser Tipp ziemlich wertlos. Tipp 2: Der Name des Windes von Patrick Rothfuss.
    22. Hast du schonmal ein Buch gelesen, das zwar von Hexen/Zauberern handelt, aber in dem keine Magie vorkommt?
      Der Krieger der Nacht von John Flanagan (der fünfte Teil der Chroniken von Araluen). Aber mehr will ich auch nicht sagen, sonst würde ich das Buch spoilern. 😉
    23. Welcher Autor (auch nicht magisch) hat dein Herz auf ewig verzaubert?
      John Flanagan. Der hat mein Lieblingsbuch geschrieben (Die Ruinen von Gorlan), also ist ihm dieser Platz sicher.
    24. Welche Cover sind einfach zauberhaft?
      Ich achte beim Lesen selten auf die Cover. Aber eins haben sie gemeinsam: Je älter sie werden, desto schöner sehen sie aus.
    25. Welche Tarotkarte würdest du wählen?
      Das Rad des Schicksals – das Rad dreht sich ohne Pause und hält für niemanden an. Es wird gute und schlechte Tage geben, aber alles zieht vorbei.
    26. Welche Rune würdest du wählen?
      Weil ich im Herzen ein Pessimist bin, muss es wohl HAGALAZ sein, die Rune der elementaren Zerstörung.
    27. Welchen Edelstein würdest du wählen?
      Das Falkenauge (dunkelbläulich mit silbernen Schimmern) ist wohl am sinnvollsten. Der soll angeblich gegen Kurzsichtigkeit helfen und ich bin blind wie eine blinde Feldermaus.
      Und verbesserte Zielerreichung kann auch nie schaden.
    28. Gibt es Momente in deinem Alltag, die dich so richtig verzaubern können?
      Leider viel zu wenig. Sonnenaufgänge im Nebel…
      Ansonsten brauche ich dafür Bücher.
    29. Zeige uns ein Zitat, das so voller Magie oder Weisheit steckt, dass es glatt ein Zauberspruch sein könnte!

Home is behind, the world ahead. – J.R.R. Tolkien


Du möchtest auch an dem Tag teilnehmen? Dann klick *hier* für alle Fragen und Regeln 🙂

0

2 Gedanken zu „Der Buchmagie TAG

  1. Oooh was für tolle und interessante Antworten!
    Ich freue mich sehr, dass du mitgemacht hast. Irrlichter sind echt cool, die hatte ich gar nicht so auf dem Schirm. 😀
    Patrick Rothfuss steht auch noch auf meiner Wunschliste!

    Vielen vielen Dank, ich hoffe, es hat dir Spaß gemacht! ^_^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.