Was ist das #ProjektBücherschrank?

Die Idee
Jeden Monat zieht man sich ein zufälliges Buch aus einem Bücherschrank, liest es und schreibt darüber in seinem Blog.

Dabei geht es um die Erweiterung des eigenen Lese-Horizonts. Denn, wie ich leider zugeben muss, bin ich eingeschossen auf die Genres, die ich lese und fasse kaum Bücher anderer Genres an.

Dieses Projekt zwingt dazu, Bücher zu lesen, die man sich selbst nie aussuchen würde. Und hoffentlich findet man Gefallen an der Abwechslung.

Die Erfinderin
Das #ProjektBücherschrank ist Stephanies genialem Gehirn entsprungen (hier geht’s zu ihrem Blog, reinschauen lohnt sich!). Wir haben uns auf dem LitCamp Bonn 2017 kennen gelernt. Dort hat sie mir von diesem Projekt erzählt und jetzt zähle ich mich zu den begeisterten Teilnehmern.

Stephanie hat im Februar 2016 begonnen und hat seitdem bis dato keinen Monat verpasst. Ich hoffe, dass ich mindestens genauso lange durchhalte. 😉


Hier geht es zu dem ersten Buch  aus dem Bücherschrank: Die Frau in Weiß

Schreibe einen Kommentar